Weltbedienungsanleitungen

Wer wünscht sich das nicht: Eine Bedienungsanleitung, die Antworten auf alle Fragen gibt, ein Handbuch, das für jede Situation den richtig Tipp liefert. Die Weltliteratur kennt zumindest zwei dieser Wunderwerke: das Pfadfinderhandbuch des Fähnlein Fieselschweif und das Handbuch »Per Anhalter durch die Galaxis«.

Fast jeder kennt sie, die weltberühmten Bewohner von Entenhausen. Unter ihnen die drei Neffen Tick, Trick und Track, die kleinen Besserwisser, die für jede Lebenslage eine Antwort parat haben aus dem Pfadfinderhandbuch. Dieses ist nichts weniger als »eine unerschöpfliche Grube des Wissens”, wie man in Entenhausen sagt, und hat dabei nur die Größe eines normalen Taschenbuchs. Vielleicht ist das schlaue Büchlein ja eine Art Black Berry oder die frühe Vision des Internets als Wissensquelle – was wieder einmal zeigen würde, dass uns Entenhausen in technologischer Hinsicht weit überlegen ist. Carl Barks, der geniale Geschichtenerzähler und Zeichner, hat dafür gesorgt, dass das Pfadfinderhandbuch unsterblich wurde und heute als ein Ideal für Bedienungsanleitungen gelten darf – mit dem schlichten Motto: Auf jede Frage die richtige Antwort.

Einen ähnlichen Kultstatus erlangte der »Hitchhiker’s Guide to the Galaxy« des englischen Schriftstellers Douglas Adams. Die berühmt gewordene Antwort des Romans auf die Frage »nach dem Leben, dem Universum und dem ganzen Rest« ist allerdings wenig hilfreich: »42«. Sie soll zum Ausdruck bringen, dass mit einer Antwort nichts anzufangen ist, wenn die entsprechende Frage nicht präzise gestellt wurde. Auch heute noch kann man auf diesen Zusammenhang nicht oft genug hinweisen, wenn es um das Thema Bedienungsanleitungen geht.

Ein guter Rat, der immer und überall gilt, ist und bleibt natürlich:

Don't panic

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>