Technische Dokumentation als Dienstleistung

Screenshot Website Indoition

Da hat er sich ganz schön viel Arbeit gemacht mit seiner Website, der Herr Achteling. Auf www.indoition.com präsentiert der Spezialist für Software-Dokumentation nicht nur die Leistungen seines Unternehmens, sondern eine große Menge praktischer Informationen rund um die Technische Dokumentation. Eigene Texte sowie zahlreiche Links liefern unter der Rubrik »Know-how« Wissenswertes zum Thema Technische Dokumentation allgemein und zu speziellen Themen wie etwa Autorenwerkzeugen für Onlinehilfen oder Screencapture-Software.

Vielleicht besonders interessant ist der Bereich »Entscheidungshilfen«. Hier erhalten Hersteller und Entwickler, die möglicherweise zum ersten Mal mit einem Dienstleister für Technische Dokumentation zusammenarbeiten, unter anderem interessante Tipps zu Kosten, Lieferzeiten und Angeboten. Die Seite »Meilensteine eines typischen Dokumentationsprojekts« beschreibt knapp und anschaulich, wie ein Dokumentationsprojekt in Zusammenarbeit mit einem Dienstleister typischerweise abläuft. Aus Erfahrung wissen auch wir, dass etliche der anfragenden Unternehmen – kleine und größere – zunächst einmal keine klare Vorstellung davon haben, wer wann welche Aufgaben übernimmt, welche Vorinformation benötigt wird oder wann was passiert.

»Vor- und Nachteile des Outsourcings Technischer Dokumentation« ist ein weiteres Thema und trifft damit sicher einen der zentralen Punkte. Hier findet man Kommentare zu typischen Bedenken wie »Outsourcing ist zu teuer«, »Ein Außenstehender kann unsere Produkte niemals so gut in allen Einzelheiten verstehen wie wir selbst« oder »Wenn ich die Dokumentation an einen externen Dienstleister outsource, muss ich viel Aufwand für Projektmanagement und Betreuung investieren«.

Alles in allem eine gelungene Website, die sich nicht damit begnügt, die eigene Dienstleitung ins rechte Licht zu rücken, sondern zeigt, dass jemand durchaus in der Lage ist, die Sichtweise seiner potenziellen Kunden einzunehmen und zu verstehen. Eigentlich eine Grundvoraussetzung für Technische Redakteure, die sich bei ihrer Arbeit stets in die Situation eines anderen, nämlich des Anwenders, versetzen müssen.

In diesem Fall fällt es uns nicht schwer, die Konkurrenz zu loben. Weiter so, Kollegen!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>