Spenden Sie überflüssige Zeichen

Haben Sie sich auch schon einmal gefragt, was mit all den Buchstaben und Zeichen geschieht, die Sie beim täglichen Tippen auf der Computertastatur durch einen kurzen Druck auf die Del-Taste oder die Rückschritttaste vom Bildschirm verschwinden lassen? Nein? Andere schon. Andreas Keller und Archie W. Bechlenberg haben dem Treiben nicht länger tatenlos zugesehen, die Initiative ergriffen und das Buchstabenasyl gegründet.

Im Buchstabenasyl kann man ungewollte oder nicht benötigte Buchstaben an der Buchstabenklappe abgeben. Jedem Zeichen wird umstandslos Asyl gewährt. Ein Blick ins Asyl zeigt: Es geht ihnen gut, den kleinen Rackern. Sie sind glücklich und werden mit einem abwechslungsreichen Freizeit- und Weiterbildungsprogramm betreut.

Umgekehrt können Sie jederzeit einen Buchstaben oder ein ausgewachsenes Zeichen adoptieren, ganz ohne bürokratischen Heckmeck. Gerade die fremd aussehenden erfreuen sich großer Beliebtheit bei wohlhabenden, buchstabenlosen Textern und Layoutern.

Unterstützen Sie das Buchstabenasyl! Spenden Sie überflüssige Zeichen und verbreiten Sie die Kunde von dieser Einrichtung! Damit eines Tages kein Buchstabe, kein Satzzeichen und keine Zahl mehr der Vernichtung anheim fällt. Setzen Sie sich auch für die Abschaffung der Del- und Rückschritttaste auf den Tastaturen ein. Wer gegen Waffen in privater Hand ist, darf auch diese Tasten nicht weiter gut heißen. Schreiben Sie Ihrem Abgeordneten! Kurz: setzen Sie sich für den Schutz von ungewollten Buchstaben ein. Denken wir auch an unsere Kinder und Enkelkinder, überlassen wir ihnen nicht eine auf vernichteten Zeichen aufgebaute geistige Welt! Noch ist es nicht zu spät.

Hier geht’s zum Buchstabenasyl.

Blick ins Buchstabenasyl

klare Texte + Bilder hat die drei Schwestern s, S und ß adoptiert.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>