pdfKorrektor – Korrekturzeichen für Acrobat

Heutzutage werden Dokumente zur Korrektur nahezu ausschließlich in Form von PDF-Dateien ausgetauscht. Korrekturen werden dementsprechend mit den in Acrobat Professional verfügbaren Werkzeugen durchgeführt. Keine optimale Lösung, zumal die einzelnen Seiten dann vollgepappt sind mit lustigen gelben Notizzettelchen, die man entweder mühsam aufklappen muss oder hin- und herschieben, um überhaupt etwas lesen zu können.

Eine bessere Lösung verspricht der pdfKorrektor, ein Acrobat-Plugin vom Satz-Rechen-Zentrum Berlin. Das Plugin bietet dem Benutzer, der eine Version von Acrobat Standard oder Professional besitzt, die Möglichkeit, normkonforme Korrekturzeichen in PDF-Dokumenten zu verwenden.

Nach der Installation stehen die neuen Kommentarfunktionen in einer eigenen Werkzeugpalette zur Verfügung. Die Handhabung ist einfach: Textbereich markieren, Korrekturanweisung eingeben. Der pdfKorrektor übernimmt einige Aufgaben automatisch, was die nachfolgenden Abstimmungsschritte stark vereinfachen kann. Dazu gehören das Aufzählen von gleichartigen Korrekturen pro Zeile oder auch das Platzieren der Korrekturzeichen mit Arbeitsanweisung im Randbereich der Seite. Falls das Dokument nicht über einen ausreichend breiten Rand verfügt, kann man die Anweisungen manuell positionieren.

Der Ausdruck der so korrigierten Dokumente ist mit dem kostenlosen Acrobat Reader möglich.

Siehe auch: »Korrekturen: Richtig nörgeln will gelernt sein«

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>