Normen für Technische Dokumentation

Mit schöner Regelmäßigkeit rufen uns Vertriebs- und Marketingmenschen an, um zu erfahren, was eine gute Bedienungsanleitung ist. »Gibt es da Vorschriften?« Klar gibt es die. Ein Berg von Gesetzen enthält Vorschriften zum Thema Benutzerinformation. Meist sind diese Gesetze nationale Umsetzungen von Europäischen Richtlinien. Wer sich daran nicht hält, macht sich strafbar. Und gefährdet den freien Verkehr seiner Produkte im europäischen Wirtschaftsraum.

Allerdings haben Richtlinie und Gesetze nur richtungweisenden Charakter, es fehlen detaillierte Angaben zur Ausführung. Was muss sein? Wie wird’s gemacht? Was darf nicht fehlen? Hier repräsentieren internationale und nationale Normen den Stand des Wissens. Und den gilt es zu beachten.

Um zukünftige Fragen nach solchen Normen effizient und ohne großen Aufwand beantworten zu können, schreibe ich jetzt mal die wichtigsten Normen für die Technische Dokumentation hier auf. Demnächst verweise ich bei Anrufen dann einfach auf den Artikel hier. Faulheit ist eine große Antriebsfeder ;-)

DIN EN 62079 Erstellen von Anleitungen; Gliederung, Inhalt und Darstellung, erhältlich beim Beuth Verlag

VDI 4500 Blatt 1 Technische Dokumentation – Begriffsdefinitionen und rechtliche Grundlagen, erhältlich beim Beuth Verlag

VDI 4500 Blatt 2 Technische Dokumentation – Organisieren und Verwalten, erhältlich beim Beuth Verlag

VDI 4500 Blatt 3 Technische Dokumentation – Erstellen und Verteilen von elektronischen Ersatzteilinformationen, erhältlich beim Beuth Verlag

DIN EN ISO 12100-1 Sicherheit von Maschinen – Grundbegriffe, allgemeine Gestaltungsleitsätze – Teil 1: Grundsätzliche Terminologie, Methodologie, erhältlich beim Beuth Verlag

DIN EN ISO 12100-2 Sicherheit von Maschinen – Grundbegriffe, allgemeine Gestaltungsleitsätze – Teil 2: Technische Leitsätze, erhältlich beim Beuth Verlag

DIN 1450 Schriften, Leserlichkeit, erhältlich beim Beuth Verlag

ANSI Z535.2 Enviromental and Facility Safety Signs

ANSI Z535.3 Criteria for Safety Symbols

ANSI Z535.4 Product Safety Signs and Labels

ANSI Z535.6 Product Safety Information in Product Manuals, Instructions, and Other Collateral Materials

Darüber hinaus gibt es etliche Normen, die sich mit benachbarten oder übergeordneten Aspekten befassen. Zum Beispiel die ISO IEC 26514 Systems and software engineering – Requirements for designers and developers of user documentation, die sich mit der Steuerung des Erstellungsprozesses, insbesondere in der Softwaredokumentation, beschäftigt. Weiter gilt es, Normen für spezielle Fachbereiche oder Produkte zu beachten, die jeweils eigene Abschnitte mit Forderungen hinsichtlich der Benutzerinformationen enthalten.

Bei der Umsetzung der umfangreichen Forderungen hilft Ihnen natürlich Ihr freundlicher Spezialist für Technische Dokumentation, verständliche Informationen und Kommunikation (siehe Reklame rechts).

Siehe auch: »Wie schreibt man Bedienungsanleitungen?«.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>