Betriebsanleitung vs. Betriebsanweisung

Vor ein paar Tagen veröffentlichte jemand ein Foto im Internet, dessen Inhalt er offensichtlich amüsant, zumindest aber bemerkenswert fand: die Betriebsanweisung für einen Kirchturm.

Foto BetriebsanweisungAls Überschrift wählte er jedoch – und dieses Missverständnis mag der Grund für seine Erheiterung gewesen sein – den Begriff »Bedienungsanleitung«.

Klar, das klingt schon komisch, eine Bedienungsanleitung für einen Kirchturm. Was soll es da zu bedienen geben? Die Glocken möglicherweise, aber dann wäre es eine Glockenbedienungsanleitung.

Zurück zum Missverständnis und damit zur Aufklärung über eine regelmäßig auftretende Begriffsverwirrung (natürlich nie bei uns Profis der Technischen Dokumentation). Es klingt ja auch aufs erste Hören alles sehr ähnlich: Bedienungsanleitung, Betriebsanleitung, Bedienungsanweisung, Gebrauchsanweisung, Gebrauchsanleitung. Bei genauerer Betrachtung fällt jedoch einer der Begriffe aus der Reihe heraus, da er nicht das beschreibt, was man gemeinhin unter einer Bedienungsanleitung versteht, nämlich ein Dokument, das die Bedienung einer Apparatur beschreibt oder in anderer Weise Handlungsanweisungen und Erklärungen zum Umgang mit was auch immer liefert. Es ist die Betriebsanweisung.

Die Betriebsanweisung wird nicht von Technischen Redakteuren geschrieben, sondern vom Betreiber eines Betriebes erstellt. Die Betriebsanweisung schreibt das Verhalten im Betrieb mit Maschinen, Anlagen und Gefahrstoffen vor. Die Betriebsanweisung gilt in dem Betrieb, für den sie erstellt wurde. Sie dient dem Arbeitsschutz.

Typische Inhalte von Betriebsanweisungen sind:

  • Anwendungsbereich
  • Gefahren für Mensch und Umwelt
  • Schutzmaßnahmen und Verhaltensregeln
  • Verhalten bei Störungen
  • Verhalten bei Unfällen, Erste Hilfe
  • Sachgerechte Entsorgung / Instandhaltung von Maschinen und Anlagen
  • Folgen der Nichtbeachtung

Im Zusammenhang mit der innerbetrieblichen Betriebsanweisung steht die sogenannte »Gefährdungsbeurteilung«, die wiederum nicht zu verwechseln ist mit der »Risikobeurteilung«, die als Basis für die Betriebsanleitung in der EU-Maschinenrichtlinie genannt ist.

Alles klar?

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>